RÄUME SCHAFFEN

Marktgasse Zürich

Im Herzen des Niederdorfs

Die Marktgasse ist seit dem Mittelalter der wichtigste zentrale Durchgang zwischen Niederdorf und der Stadtseite links der Limmat. In der Studentenzeit habe ich mich in dieses Quartier verliebt. Als sich die Gelegenheit bot, an dieser Lage verlotterte Immobilien zu erwerben, kaufte ich mit Ziel, diese historisch wichtige Wegkreuzung für die Zukunft zu verzaubern. Jung, classic-style, sportlich und preisbewusst bündeln sich die verschiedensten Angebote zum Zukunftsmagnet.

Haus mit Saftbar, Kiosk und Changemaker

Inzwischen umfasst mein neuer «Raum» das Hotel Marktgasse mit Bistro delish, Restaurant Baltho, drei Liegenschaften mit preiswerten Wohnungen, die Shops COS und Changemaker sowie den Kiosk, die zusammen die Vielfalt abrunden. Ein attraktives Preis-Leistung-Verhältnis ist oberstes Ziel.

RÄUME SCHAFFEN

La Punt

Ein Ort zum Verlieben

La Punt am Inn ist ein Kraftort, der mich schon immer anzog. Erste Investition: Gasthaus Krone, gegründet 1565, eines der ältesten Gasthäuser im Engadin. Es sollte zu Zweitwohnungen degradiert werden. Um die neugestaltete Drei-Sterne-Hotel-Perle gruppieren sich das Patrizierhaus der Familie von Albertini aus dem 17. Jahrhundert – Merleda ist das meist fotografierte Patrizierhaus im Bündner Hochtal –, dazu das Café Burdun und die Bäckerei Grond Furnaria. Zu einem nachhaltigen Lebenszentrum in den Alpen braucht es jedoch noch mehr «Kraft». Wir planen mit dem wohl bekanntesten Architekten der Welt, Norman Foster, den Inn-Hub. Die Bevölkerung hat dem Projekt mit 88 Prozent zugestimmt. Wir möchten eine digitale Zukunft für das ganze Engadin schaffen, ohne Herkunft und Geschichte von La Punt aufs Spiel zu setzen.

Hotel & Restaurant Krone mit Café Burdun und Bäckerei Grond Furnaria

Das Burdun ist ein gemütliches Café und soll so erhalten bleiben. Treffpunkt für die Bevölkerung. Früher war die angrenzende Bäckerei eine Attraktion für die Gegend. An Sonntagen standen Menschen vor der Tür Schlange, um das beste Brot in der Gegend einzukaufen. Unser Ziel ist, dass es wieder frische, besondere Qualitätsbackwaren für eine Kundschaft zwischen Samedan und Zernez gibt.

Inn-Hub La Punt von Norman Foster

Das Engadin hat gegenüber anderen Bergdestinationen in der Schweiz und vor allem Österreichs massiv verloren. Die einheimische Bevölkerung nimmt ab und die meisten Dörfer veröden. Wir wollen ausserhalb des Ferientourismus neue Arbeitsplätze und Innovation schaffen. Der Inn-Hub bietet in einer sportlich attraktiven Umgebung (Running, Rad, Langlauf) ein Zentrum für innovatives Lernen, Arbeiten, und Zusammenkommen.  Die Norman Foster Foundation zur Schaffung neuer Zukunftsräume ist Partner und sichert auch massgeschneiderte Architektur.

RÄUME SCHAFFEN

Seeschau

Seeschau – Ein Haus der Ruhe und Kunst
Leben und arbeiten unter einem Dach

Die Seeschau ist das stilvoll gepflegte Yoga- und Therapie-Zentrum in Erlenbach am Zürichsee. Es hat wöchentlich rund 150 Besucher. Eine vom internationalen Gartenarchitekten Günther Vogt gestaltete Anlage und der paradiesische Blick auf den See verstärken die Stimmung für Kreativität, Meditation und Heilung. Für grössere Veranstaltungen wird auch das Haupthaus einbezogen. Symbol ist der zweithöchste Mammutbaum der Schweiz, der um 1850 gepflanzt worden ist und die Seeschau beschützt.